Geschichte

Solon hat eine Geschichte zu erzählen.

Erfolgreich seit 1996.

Anfang der Neunziger Jahre lernen sich drei Studenten an der Kennedy School of Government in Boston kennen. Sie verstehen sich nicht nur gut, sondern entwickeln auch die Idee für die Gründung eines gemeinsamen Beratungsunternehmens. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland arbeiten sie zuerst bei verschiedenen Strategieberatungen. Im Jahr 1996 ist es dann soweit: Sie setzen ihren Traum vom Unternehmertum um und benennen ihre Firma nach dem griechischen Staatsmann und Philosophen Solon.
1996
Tilman Rhein, Martin Weiss und Hubertus von Wulffen gründen Solon Management Consulting und eröffnen das erste Solon-Büro in München.
1997
Solon übernimmt die ersten Projekte in der aufblühenden Internetindustrie und digitalen Medienwelt. Auch die Internationalisierung von Solon beginnt mit Projekten für die boomende Mobilfunkindustrie im In- und Ausland.
1999
Solon beschäftigt zehn Mitarbeiter und startet die Zusammenarbeit mit Private Equity-Investoren im Bereich Kapitalmarktprojekte.
1999 – 2001
Während des ersten Internetbooms engagiert sich Solon verstärkt in der Beratung für New Media Business. Die Firma gründet einen Inkubator für neue Geschäftsideen in Berlin, der nach dem Platzen der Internetblase wieder geschlossen wird. Tilman Rhein verlässt Solon Management Consulting.
2003
Solon arbeitet nun an einer Vielzahl von Projekten, die die ganze Bandbreite der TMT-Industrien abdecken. Die Firma ist mittlerweile auf 25 Mitarbeiter angewachsen.
2005
Jens Waltermann – seit dem Jahr 2000 bei Solon – wird Equity Partner. Solon bezieht ein größeres Büro, das sich weiterhin in zentraler Lage in der Münchner Innenstadt befindet.
2006
Das Büro in Budapest wird unter der Leitung von Hubertus von Wulffen eröffnet. Seit der Eröffnung betreut das Budapester Büro Projekte im gesamten mittel- und osteuropäischen Raum.
2007
Solon beginnt die enge strategische Zusammenarbeit mit Altman Vilandrie & Company in Boston, um Klienten auf beiden Seiten des Atlantiks Beratungsleistungen anzubieten.
2009
Solon eröffnet das Büro in London unter der Leitung von Martin Weiss und Christian Teichmann. Vor Ort in London arbeitet Solon eng mit Klienten aus der Private Equity- und Finanzbranche zusammen. Insgesamt beschäftigt Solon an den drei Standorten über 50 Mitarbeiter.
2010
Hubertus von Wulffen verabschiedet sich aus der operativen Leitung der Firma und übernimmt die Rolle des Senior Advisors für Solon.
2011
Solon betreut Projekte in fast allen europäischen Ländern und generiert damit Umsätze zu gleichen Teilen aus der Medien- und Telekommunikationsindustrie. Zu den Kunden von Solon zählen führende Industrieunternehmen sowie Private Equity-Firmen, die in die TMT-Industrien investieren.
2012
Um dem Wachstum gerecht zu werden, zieht das Londoner Büro in großzügigere Räumlichkeiten mitten im Zentrum, ganz in der Nähe des Piccadilly Circus. Solon geht aus der Studie Hidden Champion des Beratungsmarktes für die Branchen Telekommunikation und Medien als Sieger hervor, noch vor Marken wie McKinsey oder BCG.
2013
Patrick Bellenbaum und Christian Teichmann
Patrick Bellenbaum und Christian Teichmann werden zu weiteren Partnern bei Solon. Beide haben sich seit ihrem Start in 2003 und 2005 kontinuierlich über die Karrierestufen entwickelt. Gründungspartner Martin Weiss wechselt auf die Kundenseite.
2014
Solon zieht mit dem Büro für CEE und CIS unter der Leitung von Filip Liharik von Budapest nach Warschau um. Jens Waltermann wird Executive Director bei The United World Colleges. Solon arbeitet immer globaler: Neben dem Kernmarkt Europa und transatlantischen Projekten gemeinsam mit AV&Co. etabliert sich der afrikanische Markt als zusätzlicher Fokus.
2015
Erneut siegt Solon in der Hidden Champion Studie in den Branchen Telekommunikation und Medien.
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone