Kollegen

Hinter den Kulissen bei Solon.

Erfahrungsbericht einer neuen Mitarbeiterin.

Die ersten 100 Tage. Zoe Cuenoud, Business Analyst im Londoner Büro, berichtet über ihren Einstieg bei Solon. Ungekürzt und weitgehend unzensiert.
Tag 1
Mein erster Tag bei Solon: Um 10 Uhr beginne ich meinen Tag und werde direkt herzlich von meinen neuen KollegInnen des Londoner Büros willkommen geheißen.
Nach dem Mittagessen, besuche ich erste Einführungsveranstaltungen – dort werden eine Übersicht der TMT Branche und Marktentwicklungen präsentiert, sowie eine Heranleitung an verschiedene Tools gegeben, die ich in Zukunft verwenden werde.
Woche 2
Der Beginn meines ersten Projekts bei Solon – ich arbeite für einen Infrastrukturfonds, um eine strategische Investition in Großbritannien zu bewerten. Mich beeindruckt die Unterstützung meines Teams, ebenso wie die schnelle Lerngeschwindigkeit, die ich erfahre.
Woche 3
Wir fliegen nach München zum Solon Practice Day: dieser bietet eine spannende Kombination aus Vorträgen von externen ReferentInnen und internen Präsentationen zu Themen wie Rechenzentren, „internet of things“ und mobiler Telekommunikation. Es ist eine großartige Gelegenheit meine KollegInnen aus den anderen Büros zu treffen und sich beim Abendessen und Drinks auszutauschen und näher kennenzulernen.
Woche 6
Ich reise nach Warschau, um an einer kommerziellen Due Diligence für eine private Equity-Firma bei einem Telekommunikationsunternehmen zu arbeiten. Im Warschauer Büro, umfassen meine Aufgaben die Analyse des Preismodells und des regulatorischen Umfelds, sowie die Bewertung der Annahmen des Businessplans.

Am Ende der Woche besuche ich in München ein Training zur Datenanalyse, bei dem wir in Gruppen ein Regressionsmodell für einen Fall erstellen. Hier lerne ich, Daten effektiv zu verarbeiten und in umsetzbare Erkenntnisse zu überführen.

Woche 9
Alle neuen Solonistas fliegen nach Vermont, USA, für das gemeinsame New Consultant Training mit unserem Schwesterunternehmen Altman Vilandrie & Co. Unser voller Zeitplan besteht aus Fallstudien, Branchenübersichten, technischen Kursen und gesellschaftlichen Veranstaltungen. Im Rahmen eines Kamingesprächs mit den Gründern und Geschäftsführern beider Unternehmen erfahren wir mehr über beide Unternehmen. Daraufhin besuche ich das Büro in Boston und kehre auf mein Projekt in Warschau zurück.
Woche 11
Ich bin jetzt in Kopenhagen und gespannt auf das neue Strategieprojekt für ein Telekommunikationsunternehmen zum Ausbau von Glasfaser in Dänemark.

Es ist eine tolle Erfahrung, in direkter Zusammenarbeit mit dem Kunden zu arbeiten und allmählich mehr Verantwortung zu übernehmen und dabei Unterstützung und Feedback durch mein Team zu erhalten. Im kommerziellen Bereich unterstütze ich den Kunden bei der Definition der Pipeline-Strategie und der Entwicklung von Key-Performance-Indikator-Trackern.

Tag 100
Das Jahr neigt sich dem Ende zu – das Londoner Büro feiert mit einem fröhlichen Abendessen, bei dem wir unsere Erfahrungen des Jahres und Urlaubspläne austauschen. Ich denke daran, was ich seit dem ersten Tag bei Solon gelernt und welche Fähigkeiten ich seitdem erworben habe. Ich habe meine ersten Monate genossen in denen ich bereits an vier Projekten in vier Ländern mitwirken konnte und freue mich auf die nächsten Herausforderungen bei Solon!